AMOURFOUFILM

Mobilisierung der Träume

Dokumentarfilm / Österreich/Deutschland/England / 2015 / 85 min / DCP 

Weltpremiere: International Film Festival Rotterdam 2015

:: Stills

:: Synopsis

Mobilisierung der Träume folgt den Sehnsüchten und Ängsten der heutigen vielfach miteinander vernetzten Welt und dreht dafür die Zeit mehr als hundert Jahre zurück, als Telefon, Film und Fernsehen ihren Anfang nahmen. Diese frühen Medien entfachten - revolutionär wie heute die Social Media - glühende Utopien, die eine uneingeschränkte Kommunikation, die Auflösung der geografischen Distanzen oder gar das Ende der Kriege durch besseres Verständnis des anderen versprachen. Gleichzeitig und von Anfang an nähren die Medien aber immer auch die Angst vor ihrem Missbrauch und dem Verlust der Privatsphäre. Mit Hilfe von passioniert recherchierten, vielfach noch nie gezeigtem Archivmaterial illustriert Mobilisierung der Träume die Geschichte utopischer Hoffnungen und virulenten Technikmissbrauchs.

:: Credits

Ein Film von Manu Luksch, Martin Reinhart & Thomas Tode
Narration Tilda Swinton (Englische Fassung) & Dörte Lyssewski (Deutsche Fassung)
Narration geschrieben von Manu Luksch & Mukul Patel
Musik Siegfried Friedrich
Schnitt Oliver Neumann
Animation Hanna Nordholt & Fritz Steingrobe
Sound design Pierre Brand & Mukul Patel
Herstellungsleitung Alfie Lang-Král
Postproduktionsleiter Martin Repka
Commissioning Editors Nina Goslar & Ingrid Gränz
Produziert mit der Unterstützung von Österreichisches Filminstitut, Filmstandort Austria, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Filmfonds Wien, Arts Council England
In Zusammenarbeit mit ZDF / ARTE / 3SAT
Co-Produzentin Linda Matern
ProduzentInnen Alexander Dumreicher-Ivanceanu, Bady Minck
Co-Produktion BILDSCHÖN Filmproduktion & AMBIENT INFORMATION SYSTEMS
Produktion AMOUR FOU Vienna
US-Verleih Icarus Films
Österreichischer Verleih Polyfilm

:: Awards & Nominations

Nominiert für den Silver Eye Award @ East Silver Market 2015

Nominiert für den Österreichischen Jurypreis @ This Human World 2015

Deutscher Dokumentarfilmmusikpreis 2016 für Siegfried Friedrich

Bester Dokumentarfilmpreis @ Moscow International Documentary Film Festival 2016

Nominierung für Siegfried Friedrich für die beste Filmmusik @ österreichischer Filmpreis 2017

Der Papierene Gustl - Dokumentarfilm @ Preis der Österreichischen Filmjournalisten 2016

:: Festivals

International Film Festival Rotterdam, Januar 2015

Diagonale Graz, März 2015

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund/Köln, April 2015

Film(Kunst)Fest Schwerin, Mai 2015

Seattle International Film Festival, Mai 2015

Jerusalem Film Festival, Juli 2015

Milano Film Festival, September 2015

Message to Men International Film Festival St. Petersburg, September/Oktober 2015

Filmfest Hamburg, Oktober 2015

BendFilm Festival Oregon, Oktober 2015

CPH:DOX Copenhagen International Documentary Film Festival, November 2015

Vermont International Film Festival, Oktober/November 2015

Nordische Filmtage Lübeck, November 2015

Cine-City - Brighton Film festival, November/Dezember 2015

This Human World - International Human Rights Film Festival Vienna
Dezember 2015

Cinema Verité -  Iran International Documentary Film Festival Teheran, Dezember 2015

Göteborg Film Festival, Januar/Februar 2016

Bosten Sci-Fi Film Festival, Februar 2016

Cinema Verde Film Festival Florida, Februar 2016

Sofia International Film Festival, März 2016

Green Mountain Film Festival Vermont, März 2016

Docs Against Gravity Film Festival Warschau, Mai 2016

Moskau International Documentary Film Festival, Mai 2016

Cinnamon Colomboscope Festival, August 2016

Milano Design Film Festival, Oktober 2016

Jornadas de Reapropiación at Mexico City, November 2016

Tbilisi International Film Festival, Dezember 2016

Filmmuseum München, Januar 2017

Tokyo Yebisu International Festival for Art, Februar 2017

Vilnius Documentary Film Festival, September 2017

Impakt Fetival, Oktober 2017

Mami Mumbai Film Festival, Oktober 2017

4 Elements Slovakia, Februar 2018

Jerusalem Design week, Israel - Juni 2018

Sunset Kino @ Salzburger Kunstverein, Juli - August 2018

Kunst in Bewegung. 100 Meisterwerke mit und durch Medien. Ein operationaler Kanon, Juli 2018 - Februar 2019